SWEP verwendet Cookies, um Ihnen den Besuch unserer Web-Seiten so angenehm wie möglich zu machen. Durch die Nutzung unseres Services gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Innovative Plattentechnologie

AsyMatrix® is SWEP's innovative asymmetric plate design technology for BPHEs. The asymmetric channel configuration smartly combines maximum heat transfer on the refrigerant side with minimum pressure drop on the secondary side. The increased energy efficiency and better use of the structural material compared with conventional heat exchangers delivers a more sustainable solution in suitable applications.

Kälteanlagen

Funktionsweise

Für eine hohe Kühlleistung müssen Kälteanlagen eine hohe Durchflussrate aufweisen. Der hohe Durchfluss erhöht jedoch den Druckabfall und somit den Energieaufwand für Pumpvorgänge. Dies senkt die Gesamteffizienz des Systems.

AsyMatrix® ermöglicht eine Reduzierung des Druckabfalls auf der Sekundärseite, während gleichzeitig ein guter Wärmeaustausch erhalten bleibt.

Die Vorteile

  • Die Leistung eines BPHE mit AsyMatrix® wird nicht mehr durch den Druckabfall begrenzt, und es können weniger Platten verwendet werden.
  • Die AsyMatrix®-Technologie verringert das Füllvolumen des inneren Kreislaufs um bis zu 30 %.
  • AsyMatrix® erfordert weniger R410A, was zu Kosteneinsparungen
  • beim Kältemittel führt und Herstellern dabei hilft, die europäischen Umweltschutzbestimmungen einzuhalten.
  • Die schmalen Kältemittelkanäle steigern den Wärmeaustausch und die Effizienz.
  • Der Druckabfall ist geringer (um etwa 30 % verglichen mit einem herkömmlichen BPHE in einer normalen Kälteanlage). Dies bedeutet eine geringere Belastung der sekundären Flüssigkeitspumpe und einen höheren Wirkungsgrad (COP-Wert).

Die Fakten

Durch Erhöhung der Verdampfungstemperatur um 1K erzielt der DP300 einen um 3 % höheren COP/EER-Wert für den Kühler.

Für einen Kühler mit einer Belastung von 200 kW und 3.000 Betriebsstunden/Jahr ist das eine Einsparung von ca. 5.000 kWh oder circa 500 EUR.

Mit seiner hohen Temperaturbelastbarkeit von 12,5 kW/m2 hat der DP300 einen rund 25 Prozent geringeren Rohstoffverbrauch als herkömmliche gelötete Wärmetauscher.​

Gasheizkessel in Haushalten

Die Vorteile

AsyMatrix® bietet eine echt asymmetrische Lösung mit zwei thermisch unterschiedlichen Seiten. Die Vorteile sind: 

  • besserer Wärmetausch auf der Brauchwasserseite
  • geringerer Druckabfall auf der Zentralheizungsseite
  • weniger Platten benötigt
  • mehr Kompaktheit als bei herkömmlicher Technologie


Die Fakten

Rechts sehen Sie die Effizienz von AsyMatrix®, dargestellt in Simulationen der Druckabfälle in drei unserer speziell für Heizkesselanwendungen konzipierten BPHEs: den E5AS (mit AsyMatrix®-Technologie) im Vergleich mit den Modellen E5T und E6T.

Vorteile von AsyMatrix®

Weniger Material, geringerer Energieverbrauch, bessere Leistung, höhere Effizienz
Durch einen asymmetrisch gelöteten Plattenwärmetauscher fließt dieselbe Masse wie durch einen symmetrischen BPHE. Aufgrund des asymmetrischen Musters auf den Platten wird jedoch auf beiden Seiten ein optimierter Druckabfall und Wärmetausch erzielt. Diese optimale Nutzung von Druckabfällen bedeutet, dass weniger Energie verbraucht wird.

AsyMatrix® bietet zahlreiche Vorteile, darunter:

  • Höhere Kapazität
  • Höhere Leistung
  • Kleinere Pumpen mit geringerem Energieverbrauch
  • Geringere Stellfläche